News

Betretungsrecht der gemeinsamen Immobilie

Wenn eine Scheidung ansteht und eine gemeinsame Immobilie vorhanden ist, sollten die Beteiligten eine Regelung finden, was in der Zukunft mit der Immobilie geschieht.
Es werden sich viele Fragen stellen: Können sich die Ehegatten im Rahmen der Trennung und Scheidung einigen, dass die Immobilie gemei...
Weiterlesen...

Eingestellt am 26.11.2018 von C. Meyer-Martin

Vergütung von Reisezeiten - Arbeitsrecht

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 17. Oktober 2018 - 5 AZR 553/17 – Quelle: Pressemitteilung BAG
Vorinstanz: Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, Urteil vom 13. Juli 2017 - 2 Sa 468/16 -

Entsendet der Arbeitgeber den Arbeitnehmer vorübergehend zur Arbeit ins Ausland, sind die für Hin- und Rückreis...
Weiterlesen...


Eingestellt am 20.11.2018 von A. Martin

Scheidung vor Ablauf des Trennungsjahres - Härtefallscheidung

Grundsätzlich gilt, dass eine Scheidung von Ehegatten erst erfolgen kann, wenn das Trennungsjahr abgelaufen ist. Dann muss ein Ehegatte den Scheidungsantrag bei Gericht gestellt haben und der andere Ehegatte der Scheidung zustimmen oder er hat bereits ebenfalls die Scheidung beantragt.
Es gibt eine...
Weiterlesen...

Eingestellt am 14.11.2018 von C. Meyer-Martin

Urlaub bei Hartz IV

Beziehen Sie ALG 1 oder 2, können Sie beim Jobcenter Rostock oder der Agentur für Arbeit Rostock eine Ortsabwesenheit von bis zu 21 Kalendertagen beantragen, ohne mit Leistungseinbußen rechnen zu müssen. Die Ortsabwesenheit kann unter gewissen Umständen auf bis zu sechs Wochen ausgedehnt werden. In ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 07.11.2018 von C. Meyer-Martin

Scheidung und Teilungsversteigerung der Ehewohnung

Es passiert immer öfter auch hier in Rostock: Eheleute, die sich getrennt haben und vor der Scheidung stehen können sich nicht über den Bestand der gemeinsamen Immobilie einigen.

Die Sache ist dann ganz einfach, wenn nur einer der Eheleute der im Grundbuch eingetragenen Eigentümer ist. Dieser Eige...
Weiterlesen...


Eingestellt am 29.10.2018 von C. Meyer-Martin

Rücklagen bilden durch sparsamen Verbrauch Betriebskosten bei Grundsicherungsbezug?

Was ist, wenn das Sozialamt in anderen Jahren die Anrechnung nicht vorgenommen hat und nun erstmals?

Das Sozialgericht Stuttgart (Sozialgericht Stuttgart, Urteil vom 08.06.2018
- S 11 SO 569/18 -) hat entschieden, dass Betriebskostenerstattungen aus der Abrechnung, die an einen Empfänger von SGB X...
Weiterlesen...


Eingestellt am 23.10.2018 von A. Martin

Fortführung von Verfahren der Anwältin Evelin Römmling

Schätzung von Einkommen bei Vermietung von Ferienwohnungen im Unterhaltsrecht

Es ist immer etwas misslich, wenn der eigene Anwalt in Rente geht und – wie bei Rechtsanwältin Evelin Römmling in Rostock – kein direkter Nachfolger da ist. So kann es passieren, dass ein Mandant bei seinem ersten Anwalt ...
Weiterlesen...


Eingestellt am 15.10.2018 von C. Meyer-Martin

Arbeitsrecht und Sozialrecht in einem Fall – Berechnung Elterngeld

Zwischen dem Arbeitsrecht und dem Sozialrecht bestehen enge Verknüpfungen, mit denen sich auch das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen kürzlich beschäftigen musste.
Die Berechnung des Elterngeldes erfolgt grundsätzlich nach dem Durchschnittseinkommen der letzten zwölf Monate vor dem Mutterschut...
Weiterlesen...

Eingestellt am 10.10.2018 von A. Martin

Wert des Hauses berechnen - Tip zum Zugewinn vom Fachanwalt

Die Berechnung von Zugewinnausgleichsansprüchen ist immer nur dann unproblematisch, wenn die Vermögenswerte klar beziffert werden können. Das ist natürlich bei Bankguthaben, Bargeld oder Versicherungswerten unproblematisch der Fall. Auch Aktienwerte können taggenau ermittelt werden.
Etwas anders ist...
Weiterlesen...

Eingestellt am 02.10.2018 von C. Meyer-Martin

Die Verfallklausel im Arbeitsvertrag / Ausschlussfristen im Arbeitsvertrag

In jedem Arbeitsvertrag findet man am Ende in der Regel eine Klausel über Ausschlussfristen bzw. eine sog. Verfallklausel. Danach sollen alle gegenseitigen Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis ohne Geltendmachung nach Ablauf festgelegter Zeiten verfallen/Verwirken.
Das Bundesarbeitsgericht (BAG (18.0...
Weiterlesen...

Eingestellt am 26.09.2018 von C. Meyer-Martin

Seite: erste 1 2 3 4 5 6 letzte

Ihre Ansprechpartner
Kanzlei Meyer-Martin - Ihr Rechtsanwälte für Familienrecht in Rostock
Ihre Experten für Familienrecht und Sozialrecht
Sie finden uns in Rostock
Kanzlei Meyer-Martin
Waldemarstraße 20a
D-18057 Rostock

Telefon: 0381 / 66 64 77 7
Telefax: 0381 / 66 64 77 8

Kanzlei[at]Raemm.de

Google Bewertungen:
Google Bewertungen Ihrer Anwaelte in Rostock Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

News / Aktuelles
Die Immobilie in der Scheidung Teil 1
Im Falle einer Trennung und Scheidung stellt sich immer wieder die Frage: Was g... [weiterlesen]

Ablehnung Unterhaltsvorschuss wegen Betreuung des anderen Elternteils
In unserer täglichen Praxis häufen sich die Fälle, wo Unterhaltsvorschussanträg... [weiterlesen]

Trennungsunterhalt, ohne dass es überhaupt ein Zusammenleben gegeben hat?
Dem weniger Verdienenden steht gegen den Mehrverdiener der Parteien bei einer T... [weiterlesen]