News

(Un-)Pfändbarkeit einer Corona-Sonderzahlung außerhalb der Pflegeberufe

Zahlt ein Arbeitgeber, der nicht dem Pflegebereich angehört, freiwillig an seine Beschäftigten eine Corona-Prämie, ist diese Leistung als Erschwerniszulage nach § 850a Nr. 3 ZPO unpfändbar, wenn ihr Zweck in der Kompensation einer tatsächlichen Erschwernis bei der Arbeitsleistung liegt, soweit die P...
Weiterlesen...

Eingestellt am 20.09.2022 von A. Martin

Mindert Trinkgeld den Alg II Anspruch?

Mal eine sehr spannende Entscheidung des Bundessozialgerichtes, die sicher eine Relevanz in der Praxis hat, findet Rechtsanwältin Anja Martin aus Rostock:

Trinkgeld kann sich bei der Berechnung des Alg II auf die Leistungshöhe grundsätzlich nur dann mindernd auswirken, wenn es 10% des Regelbedarfs...
Weiterlesen...


Eingestellt am 24.08.2022 von A. Martin

Scheidung in nur drei Monaten

Eine Scheidung ist zumindest hier am Amtsgericht in Rostock unter bestimmten Voraussetzungen tatsächlich sehr kurzfristig durchführbar. Das wird jedoch nur dann möglich sein, wenn der Ausgleich der Rentenpunkte, also der sogenannte Versorgungsausgleich nicht durchgeführt werden muss. Dies kann unter...
Weiterlesen...

Eingestellt am 11.07.2022 von C. Meyer-Martin

Wann ist nach einem Insolvenzverfahren die Schufa zur Löschung verpflichtet?

OLG Schleswig bestätigt seine Rechtsprechung und die niedrigerer Gerichte, nach welcher die Schufa die Daten eines Insolvenzschuldners nicht länger verarbeiten darf als sie im „Insolvenzbekanntmachungsportal“ veröffentlicht werden dürfen.

Der Kläger kann von der Schufa die Unterlassung der Verarbei...
Weiterlesen...


Eingestellt am 22.06.2022 von A. Martin

Testanordnung des Arbeitgebers okay?

Der Arbeitgeber kann zur Umsetzung der ihn treffenden arbeitsschutzrechtlichen Verpflichtungen berechtigt sein, auf Grundlage eines betrieblichen Schutz- und Hygienekonzepts Corona-Tests einseitig anzuordnen. Der mit der Durchführung der Tests verbundene minimale Eingriff in die körperliche Unverseh...
Weiterlesen...

Eingestellt am 08.06.2022 von A. Martin

In eigener Sache: 27.05.2022 Brückentag

Damit auch für uns der Brückentag ein Brückentag sein darf, haben wir am

27.05.2022 geschlossen.

Das betrifft sowohl die Rechtsanwälte Martin & Meyer Martin als auch die ADN-Schuldnerberatung Rostock gGmbH.

Ab dem 30.05.2022 sind wir wie gewohnt für Sie da.

Danke für Ihr Verständnis!

Rechtsanw...
Weiterlesen...


Eingestellt am 23.05.2022 von A. Martin

Gesetzlich unfallversichert beim Bewerberpraktikum?

Was passiert, wenn man beim Bewerberpraktikum verunfallt? Ist man dann gesetzlich unfallversichert? So ein Streit wurde nun vom Bundessozialgericht entschieden:

Eine Arbeitsplatzbewerberin steht bei der Besichtigung des Unternehmens im Rahmen eines eintägigen unentgeltlichen „Kennenlern-Praktikums“...
Weiterlesen...


Eingestellt am 09.05.2022 von A. Martin

Ein eigener Sache, nur Notbesetzung hier bis Ostern!

Krankeits- und urlaubsbedingt ist die Kanzlei in der Woche vom 11.04.2022 bis 14.04.2022 telefonisch nur von 08.00 - 14.00 Uhr erreichbar.

Vereinbarte Termine finden statt. Neue Termine vergeben wir ab 25.04.2022, bis dahin haben wir keine freien Termine mehr!

Schreiben Sie uns gern eine E-Mail o...
Weiterlesen...


Eingestellt am 11.04.2022 von A. Martin

BAG: Bei Pflichtpraktikum Anspruch auf Mindestlohn?

Praktikanten, die ein Pflichtpraktikum absolvieren, das nach einer hochschulrechtlichen Bestimmung Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme eines Studiums ist, haben keinen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Die Klägerin beabsichtigte, sich an einer privaten, staatlich anerkannten Universit...
Weiterlesen...


Eingestellt am 30.03.2022 von A. Martin

Gesetzliche Unfallversicherung und Homeoffice

Ist man im Homeoffice gesetzlich unfallversichert? So langsam klärt auch das Bundessozialgericht Fragen dazu:

Ein Beschäftigter, der auf dem morgendlichen erstmaligen Weg vom Bett ins Homeoffice stürzt, ist durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt. Dies hat der 2. Senat des Bundessozialge...
Weiterlesen...


Eingestellt am 15.03.2022 von A. Martin

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 letzte

Ihre Ansprechpartner
Kanzlei Meyer-Martin - Ihr Rechtsanwälte für Familienrecht in Rostock
Ihre Experten für Familienrecht und Sozialrecht
Sie finden uns in Rostock
Kanzlei Meyer-Martin
Waldemarstraße 20a
D-18057 Rostock

Telefon: 0381 / 66 64 77 7
Telefax: 0381 / 66 64 77 8

Kanzlei[at]Raemm.de

Google Bewertungen:
Google Bewertungen Ihrer Anwaelte in Rostock Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

News / Aktuelles
(Un-)Pfändbarkeit einer Corona-Sonderzahlung außerhalb der Pflegeberufe
Zahlt ein Arbeitgeber, der nicht dem Pflegebereich angehört, freiwillig an sei... [weiterlesen]

Mindert Trinkgeld den Alg II Anspruch?
Mal eine sehr spannende Entscheidung des Bundessozialgerichtes, die sicher eine... [weiterlesen]

Scheidung in nur drei Monaten
Eine Scheidung ist zumindest hier am Amtsgericht in Rostock unter bestimmten Vo... [weiterlesen]