Kinderbonus oder Corona – Kindergeld und Kindesunterhalt

Die Bundesregierung hat im Rahmen des Corona-Konjunkturpaketes beschlossen, dass pro Kind, für das Kindergeld mindestens 1 Monat im Kalenderjahr 2020 bezogen wurde oder noch wird, im September 2020 ein Kindergeldbonus von 200 € gezahlt wird und für Oktober 2020 ein weiterer Bonus in Höhe von 100 €.

Die Auszahlung dieses Betrages erfolgt ohne Antragserfordernis für alle Kinder, für die im Jahr 2020 zumindest für einen Monat Anspruch auf Kindergeld besteht. Das kann den Volljährigen treffen, der ab Juli kein Kindergeld mehr bezieht, genauso wie das Kind, welches erst im Dezember 2020 geboren wird.

Da dieser Kinderbonus die gleichen Voraussetzungen hat, wie das Kindergeld, ist dies auch Unterhaltsrechtlich so zu behandeln, wie Kindergeld im Unterhalt zu behandeln ist. Das heißt für den Unterhaltspflichtigen: Er kann vom üblichen Unterhaltszahlbetrag, den halben Kinderbonus abziehen. Das heißt die Unterhaltszahlung verringert sich für September um 100 € und im Oktober nochmals um 50 € je Kind.

Allerdings habe ich in einem Fall vor dem Amtsgericht in Güstrow schon eine abweichende Meinung einer Familienrichterin vernommen. Das bedeutet für den Unterhaltspflichtigen, dass es am besten ist, wenn das mit dem anderen Elternteil besprochen wird und Einvernehmen erzielt wird. Andernfalls muss man damit rechnen, dass es im Nachhinein Auseinandersetzungen darüber gibt. Der Nachteil ist, dass die Rechtsprechung sich dazu erst dann positioniert haben wird, wenn die wenn die Zahlungen längst erfolgt sind.

Haben Sie Fragen zum Kindesunterhalt und zur Verrechnung des Kindebonus mit künftigen Zahlungen von Kindergeld? Fragen Sie gern bei Rechtsanwalt Christoph Meyer-Martin aus Rostock an!



Eingestellt am 06.10.2020 von C. Meyer-Martin
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Ihre Ansprechpartner
Kanzlei Meyer-Martin - Ihr Rechtsanwälte für Familienrecht in Rostock
Ihre Experten für Familienrecht und Sozialrecht
Sie finden uns in Rostock
Kanzlei Meyer-Martin
Waldemarstraße 20a
D-18057 Rostock

Telefon: 0381 / 66 64 77 7
Telefax: 0381 / 66 64 77 8

Kanzlei[at]Raemm.de

Google Bewertungen:
Google Bewertungen Ihrer Anwaelte in Rostock Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

News / Aktuelles
Corona aktuell, das gilt in M-V ab 01.12.2021 -->
Ab morgen gelten umfangreiche und weitreichende neue Corona-Regeln in Mecklenbu... [weiterlesen]

Schadensersatz wegen überlanger Gerichtsverfahrensdauer - Einkommen iSd. SGB II?
Der 14. Senat des Bundessozialgerichts hat am 11. November 2021 entschieden, da... [weiterlesen]

Verringert eine Direktversicherung (Altersvorsorge) das pfändbare Einkommen?
Viele Arbeitgeber bieten als Altersvorsorge eine Direktversicherung an. Diese w... [weiterlesen]