Aktuelle Corona-Regeln und Verordnung M-V bis 18.04.2021:

Fazit: keine Lockerungen, Tourismus und Kultur bleiben geschlossen, Verschärfungen ab bestimmter Inzidenzen:

So werden in Kreisen und kreisfreien Städten, in denen die Zahl von 100 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten wird und dies auf ein diffuses, nicht auf lokale Ausbrüche begrenztes Infektionsgeschehen zurückzuführen ist, künftig nächtliche Ausgangssperren verhängt. In diesem Fall dürfen die Bürgerinnen und Bürger das eigene Haus/die eigene Wohnung/das eigene Grundstück in der Zeit von 21 Uhr abends bis 6 Uhr morgens nur mit triftigem Grund verlassen. Als triftiger Grund gilt beispielsweise der Weg zur Arbeits­stätte oder von der Arbeits­stätte nach Hause, der Weg zum Arzt oder die Unterstützung pflegebedürftiger Angehöriger. Nicht möglich sind private Treffen. Auf diese Weise sollen Kontakte reduziert und das Infektions­geschehen eingedämmt werden.

Weiter ausgebaut werden sollen die Test­kapazitäten im Land. "Wir wollen jedem Bürger und jeder Bürgerin anbieten, sich einmal pro Woche kostenlos testen zu lassen", sagte Schwesig. In den letzten beiden Wochen seien die Test­möglich­keiten bereits deutlich ausgebaut worden. Eine Übersicht über die Test­möglich­keiten finden Sie hier.

Ein maximal 2Für de4 Stunden alter Schnelltest aus der Apotheke oder dem Testzentrum oder ein aktueller Selbsttest ist künftig Voraus­setzung für die Inanspruch­nahme bestimmter Dienstleistungen.

So muss ab dem 31. März beim Friseur­besuch oder der Inanspruch­nahme anderer körpernaher Dienst­leistungen ein aktueller Test vorgelegt werden.
Ab dem 6. April muss ein solcher Test beim Besuch bestimmter Bereiche des Einzelhandels (Einkaufen nach Termin), beim Fahr­unterricht sowie beim Besuch von derzeit zugelassenen Veranstaltungen, wie Berufs­bildungs­messen, vorgelegt werden.
In Rostock, wo die Infektions­zahlen noch niedriger sind, tritt diese Regelung erst zum 10. April in Kraft.
Im Kreis Ludwigslust-Parchim, der Hochrisikogebiet ist, gelten die Regeln bereits seit dem 29. März.

Weiterhin wurde beschlossen, dass bei gemein­samen Autofahrten von Personen aus unter­schiedlichen Haushalten für Beifahrer und Mitfahrer die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske besteht. Lediglich der Fahrer bzw. die Fahrerin ist hiervon aus Sicherheits­gründen ausgenommen.

Hier die aktuelle Corona-Verordnung, welche bis 18.04.2021 gilt:

https://www.regierung-mv.de/static/Regierungsportal/Portalredaktion/Inhalte/Corona/Corona-Verordnung.pdf

Quelle: regierung-mv.de

Haben Sie Fragen dazu? Rufen Sie uns gern an, Ihre Rechtsanwälte Anja Martin und Christoph Meyer-Martin aus Rostock!



Eingestellt am 01.04.2021 von A. Martin
Trackback

Kommentar hinzufügen:

Ihr Kommentar wird nach Überprüfung veröffentlicht.
Ihre persönlichen Daten werden nicht angezeigt.
Ihr Name:
Ihr Kommentar:
Registrieren: E-Mail Benachrichtigung bei neuen Kommentaren.
Registrierte Nutzer können Benachrichtigungen per Email
anfordern, unseren Newsletter abonnieren und weitere
Informationen erhalten.
Spamschutz: Bitte geben Sie die Zeichen auf dem Bild ein.
Neu laden

Wie viele Zeichen befinden sich im Bild?


Bewertung: 0,0 bei 0 Bewertungen.
Wie hilfreich fanden Sie diese Informationen?
(1=wenig hilfreich, 5=sehr hilfreich)

Ihre Ansprechpartner
Kanzlei Meyer-Martin - Ihr Rechtsanwälte für Familienrecht in Rostock
Ihre Experten für Familienrecht und Sozialrecht
Sie finden uns in Rostock
Kanzlei Meyer-Martin
Waldemarstraße 20a
D-18057 Rostock

Telefon: 0381 / 66 64 77 7
Telefax: 0381 / 66 64 77 8

Kanzlei[at]Raemm.de

Google Bewertungen:
Google Bewertungen Ihrer Anwaelte in Rostock Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

News / Aktuelles
Corona aktuell, das gilt in M-V ab 01.12.2021 -->
Ab morgen gelten umfangreiche und weitreichende neue Corona-Regeln in Mecklenbu... [weiterlesen]

Schadensersatz wegen überlanger Gerichtsverfahrensdauer - Einkommen iSd. SGB II?
Der 14. Senat des Bundessozialgerichts hat am 11. November 2021 entschieden, da... [weiterlesen]

Verringert eine Direktversicherung (Altersvorsorge) das pfändbare Einkommen?
Viele Arbeitgeber bieten als Altersvorsorge eine Direktversicherung an. Diese w... [weiterlesen]