Ihr Anwalt für Arbeitsrecht

Ein Arbeitnehmer hat grundsätzlich eine schwächere Position als Arbeitgeber. Dies versucht das Arbeitsrecht mit seinen Gesetzen, Verordnungen und sonstigen Bestimmungen in Deutschland auszugleichen.

Das Arbeitsrecht umfasst alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit. Inhaltlich unterscheidet man das Individualarbeitsrecht (Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer) und das Kollektivarbeitsrecht (Verhältnis zwischen Gewerkschaften und Betriebsräten, Personalräten usw. und Arbeitgebern auf der anderen Seite). Ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsrechts ist der Arbeitnehmerschutz. Das Arbeitsrecht ist sehr arbeitnehmerfreundlich.

Wesentlich häufiger bearbeitet ein Anwalt das Individualarbeitsrecht als das Kollektivarbeitsrecht, aber auch da gibt es natürlich Spezialisierungen.

Als Anwältin vertrete ich Sie in allen Belangen des Individualarbeitsrechtes, also um alle Streitigkeiten zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Haben Sie Fragen zur Arbeitszeit, den Gesetzen, zu Abmahnungen und Kündigungen, zu Eingruppierungen oder zu Urlaubsansprüchen, dann kontaktieren Sie mich gern.


Ihre Ansprechpartner
Kanzlei Meyer-Martin - Ihr Rechtsanwälte für Familienrecht in Rostock
Ihre Experten für Familienrecht und Sozialrecht
Sie finden uns in Rostock
Kanzlei Meyer-Martin
Waldemarstraße 20a
D-18057 Rostock

Telefon: 0381 / 66 64 77 7
Telefax: 0381 / 66 64 77 8

Kanzlei[at]Raemm.de

Google Bewertungen:
Google Bewertungen Ihrer Anwaelte in Rostock Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Vielen Dank.

News / Aktuelles
Entscheidung zu "gekaufte" Kundenrezensionen durch das OLG Frankfurt am Main
Drittanbieter dürfen Produkte nicht ohne Hinweis auf Bezahlung der Tester für K... [weiterlesen]

Nachträglicher Versorgungsausgleich nach rechtskräftiger Scheidung im Ausland verjährt nicht
Das saarländische Oberlandesgericht hat in seinem Beschluss vom 19.02.2018 unte... [weiterlesen]

Jobcenter muss keinen Abiball finanzieren
Sozialgericht Düsseldorf, Urteil vom 22.10.2018, Az. S 43 AS 2221/18 Ein Abitu... [weiterlesen]